Wundambulatorium

Kontakt

Wundambulatorium

Tel. +41 81 851 87 91

wundambulatorium@spital.net 

Beratungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag:
8 – 17 Uhr

Dienstleistung für Patienten, pflegende Angehörige sowie für medizinische Fachpersonen

Chronische Wunden haben einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen. Dank einer gezielten Wundbehandlung kann eine wesentliche Verbesserung der Situation erzielt werden. Unsere diplomierte Wundexpertin gewährleistet eine professionelle Wundbehandlung und Wundberatung bei chronischen Wunden. Für weiterführende Abklärungen steht Ihnen ein Team von Fachpersonen aus verschiedenen medizinischen Abteilungen zur Verfügung. Das Wundambulatorium am Spital Oberengadin ist von der Schweizerischen Gesellschaft für Wundbehandlung SAfW zertifiziert. 

Wenn Wunden nicht heilen wollen

Die Versorgung von Wunden ist so alt wie die Medizin. In den letzten 50 Jahren haben neue Entwicklungen zu einem grundlegenden Wandel in der Behandlung von Wunden geführt – vom Austrocknen lassen der Wunden hin zum Grundsatz der feuchten Wundbehandlung. Das Wissen über die Wundheilungsvorgänge fördert die Vorstellungen darüber, was einer Wunde schadet und was ihr nützt. 

Schlecht heilende Wunden stellen Patienten und Ärzte oft vor grosse Probleme. Konzepte wie die feuchte Behandlung, innovative Wundverbände oder die Vakuumtherapie haben die Situation in den letzten Jahren aber stetig verbessert. Fortschritte verspricht auch die regenerative Medizin, die das Selbstheilungspotenzial des Körpers zusätzlich fördert. Mit diesen Erkenntnissen und den Möglichkeiten, Defizite kausal zu behandeln, haben sich die Wundbehandlungsmethoden wesentlich gewandelt. Im Vordergrund stehen heute Behandlungsstrategien wie Revaskularisierung von Gewebe, Druckentlastung, Blutzuckeroptimierung, Infektionskontrolle und Débridement.

Eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Diensten im Spital Oberengadin ermöglicht sehr differenzierte Diagnosen und Behandlungen. Die Wundversorgung fordert ein hohes Mass an patientenindividueller Betrachtungsweise. Dies ist vor dem Hintergrund bedeutsam, dass Kooperation und Compliance wesentlich zum Gelingen einer guten Wundbehandlung beitragen. Das Spektrum reicht von anwendungsfreundlichen, kosmetisch ansprechenden Wundauflagen, die Duschen und Baden erlauben und sich schmerzfrei entfernen lassen, bis hin zur Forderung einer konsequenten Schmerztherapie.

Betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Zwänge im Gesundheitswesen lenken das Augenmerk auf die Kosten der Wundversorgung. Die Kalkulation von Arbeitsaufwand, die Betrachtung der Verweildauer bei stationären Aufenthalten und die Förderung der ambulanten Versorgung bestimmen auch im Bereich der Wundversorgung die Diskussionen. Die isolierte Betrachtung von Materialkosten dürfte zunehmend von einer Gesamtkalkulation über alle entstehenden Kosten inklusive Folgekosten abgelöst werden. Wundbehandlung, eine spannende Herausforderung, um verfügbare Ressoucen an Wissen und Material optimal zum Wohle der Engadiner Patienten und Gäste zu nutzen!

 

Leitung Wundambulatorium

  • Stefania Sigrist-Stecher
    Stefania Sigrist-Stecher Diplomierte Wundexpertin SAfW
  • Ursula Lüscher
    Ursula Lüscher Wundambulatorium
    Dipl. Expertin Intensivpflege NDS HF

Kaderärztinnen und Kaderärzte Wundambulatorium

  • Dr. med. Michel Conti
    Dr. med. Michel Conti Facharzt FMH für Chirurgie
    Spez. Allgemeinchirurgie & Traumatologie
    Spez. Viszeralchirurgie
    Chefarzt Chirurgische Klinik
  • Prakt. med. Cesare Marazzi
    Prakt. med. Cesare Marazzi Facharzt FMH für Allgemeinchirurgie & Traumatologie
    Leitender Arzt und Stv. Chefarzt Chirurgische Klinik
  • Dr. med. Horst Büchel
    Dr. med. Horst Büchel Facharzt FMH für Chirurgie
    Schwerpunkt Allgemein- und Unfallchirurgie
    Leitender Arzt Chirurgische Klinik
  • Dr. med. univ. Katharina Schmelzer
    Dr. med. univ. Katharina Schmelzer Oberärztin i.V. Chirurgie

Dokumente