Das Spital Oberengadin ist Corona-Testcenter Südbünden

Das Testcenter im Spital Oberengadin wurde vom Kanton Graubünden zum offiziellen Testcenter Südbündens erklärt. Die dazu benötigten Prozesse und Infrastrukturen bestehen bereits seit Ausbruch der Pandemie.

Seit März stehen vor dem Haupteingang des Spital Oberengadins drei Container für die zu testenden Personen bereit. Insgesamt wurden darin seither über 2000 Covid-19-Tests durchgeführt und im Spital 84 positive Personen behandelt. Nach dem ersten Lockdown und einer eher ruhigeren Phase im Sommer werden seit September wieder mehr Abstriche im Container durchgeführt. Die Nachfrage schwankt zwischen 3 und 30 Tests am Tag. Sollte der Bedarf steigen, kann die Kapazität von heute 50 auf 150 Tests pro Tag ausgebaut werden.

Auftrag des Gesundheitsamtes

Ende Oktober haben die Verantwortlichen des Gesundheitsamtes den Auftrag ans Spital Oberengadin erteilt, als offizielles Testcenter Südbünden zu fungieren. Das Kantonsspital Graubünden stellt das Pendant für Nordbünden. Beat Moll, CEO der Stiftung Gesundheitsversorgung Oberengadin, erklärt hierzu, dass das Testcenter in Samedan selbstverständlich für den Ausbau der Testkapazitäten bereitsteht. "Die Zusammenarbeit sowohl mit dem Kantonalen Führungsstab als auch mit dem Gesundheitsamt ist seit Beginn der Pandemie sehr gut", sagt Beat Moll.

Terminvereinbarung per Onlinetool

Das Spital Oberengadin hat für Terminvereinbarungen einen Onlinekalender auf der Website unter Covid-19 aufgeschaltet und gute Erfahrungen damit gemacht.

Über den Online-Terminkalender melden sich Personen an, die

  • Symptome wie Husten, Fieber etc. haben,
  • vom Contact Tracing-Team Graubünden aufgefordert wurden einen Abstrich zu machen
  • oder für den Arbeitgeber oder eine Reise ein Testergebnis brauchen.

Eine Anmeldung vor dem Besuch ist zwingend notwendig, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert ist und die Hygienestandards eingehalten werden können.

Nach der Anmeldung wird eine Terminbestätigung per Mail versandt. Zusammen mit der Terminbestätigung erhält der Patient einen Fragebogen, der ausgefüllt zum Test-Termin mitgebracht wird.

Bei Kindern bis zum 16. Geburtstag mit Symptomen oder für einen Abstrich ohne Symptome, ist ein Anruf in der Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Oberengadin notwendig. Dort wird entschieden, ob ein Kind in der Praxis oder im Container getestet wird.

Tests durch medizinisches Fachpersonal

Die PCR Tests werden von geschulten medizinischen Fachpersonen durchgeführt. Dabei darf das Spital Oberengadin auf die zusätzliche Unterstützung ehemaliger Unterassistenzärzte bzw. zukünftiger Assistenzärztinnen zählen. Das individuelle Vorgehen, je nach Situation des Patienten wird anhand der BAG-Kriterien durchgeführt. Bei Bedarf werden weitere Massnahmen oder Abklärungsschritte eingeleitet. Im Hintergrund steht das ärztliche medizinische Team des Spital Oberengadins, welches jederzeit hinzugezogen werden und z.B. eine Hospitalisation einleiten kann.

Die Ergebnisse der Tests werden im negativen Fall per SMS oder im positiven Fall per Anruf durch das Containerteam des Spital Oberengadins mitgeteilt. Normalerweise erhalten die Getesteten das Ergebnis innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Sobald die Schnelltests sicher und verlässlich zur Verfügung stehen, werden auch diese im Testcenter Spital Oberengadin eingesetzt.