MENU SPITAL OBERENGADIN

Biopsie und Punktion

An verschiedenen Modalitäten können Punktionen  und Biopsien durchgeführt werden. Dabei wird eine Nadel bildgesteuert an einen bestimmten Ort im Körper gebracht. Dort wird entweder ein Medikament oder Kontrastmittel gespritzt oder aber eine Probe von Gewebe oder Flüssigkeit entnommen. Dies erfolgt in der Regel nach einer lokalen Betäubung durch ein Lokalanästhetikum. Als Bildgebung ist der Ultraschall, die Durchleuchtung, die Computertomografie oder die Mammografie möglich. Diese Eingriffe werden in der Regel ambulant durchgeführt, das bedeutet, die Patientinnen oder Patienten können am selben Tag das Spital wieder verlassen.
Nähere Informationen zu den einzelnen Eingriffen sind unter den jeweiligen Modalitäten zu finden.

Dokumente:
• CT gesteuerte Infiltration der Wirbelsäule
• CT gesteuerte Biopsie
• Ultraschallgesteuerte Biopsie oder Punktion
• Stereotaktische oder tomosynthesegesteuerte Vakuumbiopsie
• Durchleuchtungsgesteuerte Artrografie von Gelenken
• Durchleuchtungsgesteuerte Myelografie
• Durchleuchtungsgesteuerte Infiltration