MENU SPITAL OBERENGADIN

Hygieneberatung

Das Wort Hygiene kommt aus dem Griechischen und bedeutet gesund. Es ist von Hygiéia, der griechischen Göttin der Gesundheit, abgeleitet. Hygiene und Infektprävention im heutigen Sinn befasst sich mit den Problemen und der Entwicklung von Infektionen, deren Verhütung, Behandlung und Eindämmung.

Die Hauptaufgabe der Hygieneberaterin umfasst die Sicherstellung einer praxisorientierten Spitalhygiene durch Beratung, Überwachung, Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeitenden in sämtlichen Bereichen und Abteilungen des Spitals Oberengadin wie auch im Alters- und Pflegeheim Promulins. Schulung und Beratung von externen Stellen ist nach Absprache möglich.

Das vorbeugende Handeln in Hygienefragen sämtlicher Mitarbeitenden im Spital schützt Patienten, Besucher und Personal vor Infektionen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung und -Entwicklung unserer Institution.

Beratungsangebot

  • Massnahmen im Bereich Infektprävention
  • Isolations- und Schutzmassnahmen
  • Schulungen
  • Erarbeitung, Überarbeitung von Hygienerichtlinien
  • Erstellung und Überarbeiten von Reinigungs- und Desinfektionsplänen
  • Ansprechperson bei hygienerelevanten Fragen

Kontakt

Elke Bönicke Knobel
Beraterin für Hygiene und Infektprävention SGSH
+41 (0)81 851 81 51