MENU SPITAL OBERENGADIN

Farb-Duplex-Sonografie

Die Sonographie ermöglicht die direkte Darstellung von Venen und Arterien und den mit diesen Gefässen möglicherweise verbundenen Erkrankungen.
Die Farb-Sonographie stellt zusätzlich direkt das Fliessverhalten des Blutes in den Gefässen dar.

Die Ultraschalluntersuchung, auch Sonographie genannt, nutzt gefahrlose hochfrequente Schallwellen um in das Innere des Körpers hineinzusehen. Über eine Schallsonde werden Schallwellen in den Körper gesendet. Von den inneren Gewebsstrukturen werden diese Wellen unterschiedlich stark zurückgeworfen (Schallecho). Dieses Echo wird vom Ultraschallgerät erfasst und dann in kürzester Zeit vom Gerät ein zweidimensionales Reflektionsbild berechnet (sogenannte Realzeit-2 D Sonographie). Zusätzlich ist es möglich, die Bewegung der Blutkörperchen in den Gefässen zu messen (Doppler-Messung) oder sogar die Fliessrichtung und die Fliessgeschwindigkeit in den Gefässen farblich darzustellen (Farb-Duplexsonographie). Für eine Ultraschalluntersuchung bedarf es eines direkten Kontaktes des Schallkopfes mit der Haut. Aus diesem Grund benutzen wir bei der Untersuchung ein Gel oder eine wässrige Kontaktflüssigkeit.

Kontakt

Medizinisches Untersuchungszentrum (MUZ)

Tel. +41 (0)81 851 85 82

anmeldungmuz@spital.net

Dokumente

Anmeldung MUZ