MENU SPITAL OBERENGADIN

Angiologie

Die Angiologie ist das Facharztgebiet im Bereich der Inneren Medizin, das sich speziell mit Erkrankungen von Arterien, Venen und Lymphgefässen beschäftigt.

Bereits um das 30. Lebensjahr können schwere Hautveränderungen und selbst Blutungen und Geschwüre als Folge einer Krampfadererkrankung auftreten. In höherem Lebensalter kann eine arterielle Durchblutungsstörung zu Alltagsbeschwerden in Form der Schaufensterkrankheit und in schweren Fällen auch zu offenen Wunden oder Ruheschmerzen führen. Veränderungen an den Halsschlagadern können Schlaganfälle auslösen. Bei einer erweiterten Bauchschlagader besteht ab einem bestimmten Durchmesser die Gefahr zu platzen, daher sollte eine erweiterte Ader rechtzeitig behandelt werden. In allen Lebensaltern können venöse Thrombosen mit der Gefahr einer Lungenembolie oder auch schmerzhafte oberflächliche Venenentzündungen auftreten. Lympfgefässerkrankungen sind zwar selten, für die Betroffenen aber besonders belastend. Für all diese Erkrankungen ist die Angiologie der erste Ansprechpartner.

Mit schmerzlosen Doppler- und Ultraschall- Untersuchungen können wir die Ursache der Veränderungen herausfinden und direkt eine gezielte, häufig ambulante Behandlung einleiten. In enger Kooperation mit dem Kantonsspital Graubünden in Chur können auch Notfälle rasch und gut behandelt werden.

Ärztinnen und Ärzte

Dr. med. Ulrich K. H. Frank
Konsiliararzt Angiologie
+41 (0)81 851 85 82

Pflegepersonal

Margitta Wagner
Gruppenleitung MUZ / Onkologie
+41 (0)81 851 85 82
Silvia Bott-Hartmann
Med. Praxisassistentin MUZ
+41 (0)81 851 85 82
Michaela Fliri
Dipl. Pflegefachfrau MUZ
+41 (0)81 851 85 82
Mengelsa Pitsch
dipl. Pflegefachfrau MUZ
+41 (0)81 851 85 82

Kontakt

Medizinisches Untersuchungszentrum (MUZ)

Tel. +41 (0)81 851 85 82

Fax +41 (0)81 851 85 17

anmeldungmuz@spital.net

Dokumente

Anmeldung MUZ