MENU SPITAL OBERENGADIN

Anästhesie bei Kindern

Bei Kindern wählen wir in vielen Fällen eine Allgemeinanästhesie, damit sie während dem Eingriff schlafen. Eine zusätzliche regionale Anästhesie hat den Vorteil, dass die Narkose oberflächlicher gehalten werden kann und bewirkt für 4 bis 8 Stunden Schmerzfreiheit.

In einem vorgängigen Gespräche besprechen wir die Art der Narkose und klären Ihre Fragen. Wenn ein Kind operiert werden muss, spielen Eltern oder Begleitpersonen eine wichtige Rolle. Anbei einige Tipps: 

  • Bereiten Sie Ihr Kind vor: Machen Sie Ihr Kind dem Alter entsprechend über die bevorstehende Operation vertraut. Spiele wie Memorie oder Bücher übers Spital helfen dabei. Oder Sie veranschaulichen die Situation mit Zeichnungen oder anhand von Figuren und Puppen. Etwas ältere Kinder können beispielweise bei einem  Tag der offenen Tür das Spital kennenlernen. Sie sehen: Eine gute Vorbereitung reduziert beim Kind Angst vor dem Spitalaufenthalt.
  • Seien Sie ehrlich: Bereiten Sie Ihr Kind ehrlich auf eventuelle Schmerzen vor. Andernfalls riskieren Sie einen Vertrauensverlust Ihres Kindes.
  • Ruhe bewahren: Kinder sind sensibel. Hektik und Angst der Elter übertragen sich leicht auf das Kind. Versuchen Sie deshalb Ruhe und eine positive Grundhaltung Ihrem Kind gegenüber auszustrahlen.
  • Sie sind in guten Händen: Vertrauen Sie Ärzten und Pflegepersonal. Nutzen Sie ein gemeinsames Beratungsgespräch mit der Anästhesiefachperson, damit Arzt und Kind sich kennenlernen können.
  • Vergessen Sie sich selbst nicht: Suchen Sie sich bei Bedarf Unterstützung. So können Sie Sich selbst und Ihr Kind entlasten.

Kontakt

Anästhesie

Tel. +41 (0)81 851 81 11 (Reception Spital)

direktion@spital.net